Was ist Heigln

 

Heigln ist eine herrlich entspannte Art,  sich an frischer Luft, auf natürlichem Boden,

in netter Gemeinschaft, bei Wind und Wetter zu bewegen

    
                     

 

 

Warum an frischer Luft

Dies fördert die Sauerstoffaufnahme und  regt den Stoffwechsel an.

Außerdem hat dies eine wohltuende Wirkung auf die Psyche, wenn wir an schönen Plätzen heigln.

 

Auf natürlichem Boden

Geheiglt wird auf naturbelassenem Boden, der gibt nach und hat so eine schonende Wirkung auf Sehnen, Bänder und Gelenke, besonders auf Bandscheiben und Menisken.

 

In netter Gemeinschaft

Das Üben in der Gruppe mit Gleichgesinnten macht viel mehr Spaß.

 

Bei Wind und Wetter

Das stärkt das Immunsystem und die Naturverbundenheit. 

Außerdem  kann uns keiner schönere Bilder malen als die Natur.

 

Entspannte Art

Für eine gute körperliche Kondition sind Übungen, in einem  vernünftiger Wechsel von Anspannung und Entspannung, bei harmonischer Atmung, von großer Bedeutung.

Die Teilnehmer sollen sich entspannen und sich in Gelöstheit bewegen.

  

Mit Musik

Wir heigln mit Musik. Musik belebt und im Takt  SCHWINGEN  die Übungen fast von ganz allein.

 

Man merkt schon, Heigln ist gesunde Bewegung, die Spaß macht.

 

Sich körperlich regen

bringt auch für den

Geist Segen

 

Heigl-Übungen

 

Beim Heigln geht es nicht um Leistungen,

der Teilnehmer soll sich entspannen und in Gelöstheit bewegen

 

Grundlage des Trainings sind 23 Grundübungen und eine vielzahl Varianten, die unter fachlicher Anleitung leicht zu erlernen sind.

Dies sind:

Schwung-, Streck-, Lauf-, Dehn-, Koordinations-, Atem-  und Entspannungsübungen.

 

Die Einwirkungsmöglichkeiten werden noch durch eine Lauf- und Gehschule ergänzt.

 

Wir trainieren den ganzen Körper – von den Zehen bis zum Kopf -  und bringen ihn in ein harmonisches Gleichgewicht.

  

An der Koordination wird auch immer geübt, und bei diesen Übungen gibt es immer viel zum Lachen. Lachen entspannt und befreit.

 

Es wird großen Wert auf die Haltung und die Aufrichtung der Wirbelsäule gelegt.

 

Ganz einfach:  Heigln ist gesunde Bewegung, die Spaß macht.

 

 

 

Woher kommt das Heigln

 

Begründer der Konditions-Therapie Methode Heigl war Heinz Heigl.

Er hat in jahrelanger Praxis dieses Gesundheitstraining entwickelt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schlank, dynamisch und beweglich-
Heinz Heigl im hohen Alter

 

 

Heinz Heigl wurde am 26.11.1901 als Landwirtssohn im Böhmerwald geboren. Seine Eltern konnten keine weitere Ausbildung bezahlen. So wurde er nach dem Abitur Offizier. Sein besonderes Interesse galt dem Sport. In den dreißiger Jahren wurde er Trainer der deutschen Olympiamannschaft im Modernen Fünfkampf. Diese Mannschaft errang bei den Olympischen Spielen 1936 die Goldmedaille. Während seiner fünfjährigen Kriegsgefangenschaft in einem russischen Lager begegnete er einem japanischen Oberst, dessen Bekanntschaft einen großen Einfluss auf sein späteres Leben hatte. Dieser erreichte durch tägliches Körpertraining mit seinen 5000 Mitgefangenen trotz unvorstellbarer schwerer Lebensbedingungen eine fast unzerstörbare Moral und eine weitgehende Erhaltung der körperlichen Widerstandskraft. Durch dieses Training gab es bei den japanischen Kriegsgefangenen, anders als im deutschen Lager, kaum Sterbefälle. Heinz Heigl entschloss sich, dieses Körpertraining auch im deutschen Lager einzuführen. Die tägliche Körperertüchtigung führte bei den Gefangenen zu einer Stabilisierung und schließlich zum deutlichen Rückgang der Sterberate. In den 50er Jahren übernahm Heinz Heigl diplomatische Aufgaben in Damaskus und Beirut und baute in Syrien eine Sportschule auf. 1963 kehrte das Ehepaar Heigl nach Deutschland zurück und ließ sich in Duddenhausen bei Hoya nieder. In einem Alter, wo sich andere zur Ruhe setzen, wuchs Heinz Heigl jetzt eine neue Aufgabe zu. Er sah, wie die Bauern unter Schmerzen ihre schwere Arbeit auf dem Hof und den ungefederten Ackerschleppern verrichteten.
Er begann mit dem in der Region bekannten “Bauerntraining”. Dabei kamen ihm seine Erfahrungen zugute, die schon vorher seine sportlichen Erfolge ausgemacht hatten. Nicht der absolute, verkrampfte Ehrgeiz, sondern entspannt und gelassen sein Bestes zu geben. Aus dem Bauerntraining wurde die Therapie, die Konditions-Therapie Methode-Heigl. Heinz Heigl hat selbst über 20 Lehrkräfte ausgebildet, die in der Bundesrepublik und angrenzenden Ländern versuchen in seinem Geist, seine Ideen weiter zu vermitteln und ihrerseits Nachwuchs heranzubilden.